Wissen Sie, warum ich Champagner mag?
Beim Genuss dieses prickelnden Getränkes muss ich an eine für mich sehr imposante Geschichte denken.

Eigentlich gar nicht unbedingt wegen dem Geschmackserlebnis 🥂.

Sondern eher wegen einer für mich inspirierenden Geschichte einer mutigen und tatkräftigen Frau.

Barbe-Nicole „Veuve“ Clicquot

Barbe-Nicole „Veuve“ Clicquot (1777-1866) war die Chefin des berühmten und weltbekannten Champagner-Hauses.

Als Barbe Clicquot 27 Jahre alt war, starb ihr Mann an Typhus. Die junge Witwe (frz. „Veuve“) hatte eine kleine Tochter und erbte ein Weinhandelshaus, das sich gerade erst mühsam entwickelte.


Was tun?

Sie führte das Unternehmen allein weiter, investierte das gesamte Familienvermögen (umgerechnet eine Million Euro) und wurde zur ersten Großunternehmerin Europas. In Zeiten, wo sich die Wirtschaft nur schwer von den Folgen der napoleonischen Kriege erholte.

💡 Was mir an der Geschichte von Veuve Clicquot besonders imponiert

Barbe Clicquot hat Mut bewiesen und die Verantwortung übernommen. Sie führte in einem Zeitalter, wo es noch ungewöhnlich war, dass eine Frau ein Unternehmen führt, souverän das Unternehmen in den Erfolg.

Und mit Sicherheit hatte sie mit vielen Herausforderungen und erheblichen Schwierigkeiten zu kämpfen.
Sie ließ sich jedoch nicht beirren.

Sie hat die Führung mit allen Konsequenzen übernommen.

Können wir etwas aus dieser Geschichte mitnehmen?

Sehr viele Unternehmer*Innen stellen sich momentan die Frage, ob sie die derzeitige Krise unbeschadet überleben.

Ja, sie zweifeln und suchen schon nach alternativen Möglichkeiten. Sie haben Angst und die Ungewissheit bestimmt das Handeln und damit auch den Erfolg.

Einige jedoch krempeln die Ärmel hoch und legen los, machen weiter, halten an ihrer Vision fest und lassen sich nicht beirren.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann öffnen Sie sich doch mal heute Abend eine Flasche Champagner und überlegen was Sie eher anspricht:

Zweifeln & Sorgen vs. Machen & Handeln.

Sie werden regelmäßig von Zweifeln und Sorgen heimgesucht?

In meinem 1:1 Coaching packen wir das Problem an der Wurzel, melden Sie sich hier mit nur einem Klick an!

Teilen Sie diesen Beitrag