Intuition stärken

Was erwartet dich?

Sich intuitiv bei Entscheidungen leiten lassen, taugt das was? Intuition spielt eine wichtige Rolle im Entscheidungsprozess, oft als Gegengewicht zur reinen Rationalität. Siehe mehr in diesem Blogartikel...

Wie du deine Intuition zur inneren Führung nutzen kannst

Einleitung

In einer Welt, die von Logik und Rationalität dominiert wird, wird die Rolle der Intuition oft unterschätzt.

Doch die Fähigkeit, auf die eigene innere Stimme zu hören und deiner Intuition zu folgen, kann dir auf erstaunliche Weise dabei helfen, besser und leichter Entscheidungen zu treffen, deine Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen.

In diesem Blogbeitrag werden wir uns näher mit dem Thema Intuition beschäftigen, ihre Bedeutung erkunden und wie du deine intuitive Führung nutzen kannst, um dein volles Potenzial zu entfalten, sowie bereits vorhanden Ressourcen zu nutzen.

Der Wert der Intuition

Intuition kann als die Fähigkeit definiert werden, ohne bewusstes Nachdenken oder rationale Analyse zu wissen oder zu verstehen.
Es ist das sogenannte Bauchgefühl (darauf gehe ich weiter unten ein…), das innere Wissen, das dich leitet, auch wenn du in dem Moment nicht genau erklären kannst, warum. Es fühlt sich oftmals an wie ein diffuses, schwammiges Gefühl an, nicht greifbar, dennoch präsent.
Dazu gibt es auch die „direkten Eingaben“, ähnlich einem sogenannten Geistesblitz, es ist ein absolut präsentes und klares Bild, welches sich dir zeigt.

Während die Rationalität wichtige Entscheidungen in deinem Leben beeinflussen kann, bietet die Intuition eine andere Art von Weisheit, die oft über das Verständnis hinausgeht, das durch rationale Prozesse allein erreicht werden kann.

Intuition erlaubt dir den Zugang zu deinem Unterbewusstsein und greift auf ein unglaubliches Portfolio an gespeicherten Informationen, Erfahrungen, Weisheiten und Emotionen zurück.

Welche Rolle spielt die Intuition bei Entscheidungsprozessen?

Intuition spielt eine wichtige Rolle im Entscheidungsprozess, oft als Gegengewicht zur reinen Rationalität.

Während die rationale Analyse wichtige Informationen, Daten und Details liefert, kann die Intuition dir dabei helfen, subtile Hinweise zu erkennen, die du möglicherweise übersehen oder nicht berücksichtigt hast, und dir somit  bei der Auswahl der besten Option Unterstützung bieten kann.

Aus der Hirnforschung ist bekannt, dass das menschliche Gehirn jeden Tag ca. 20.000 Entscheidungen zu treffen hat, die meisten davon blitzschnell: rechts oder links? Überholen oder warten? Milch und/oder Zucker? Grünes oder rotes Kleid?

Müsstest du über die „Kleinigkeiten“ des Alltages strategisch nachdenken, wäre der Tag vorbei, noch ehe du mit deiner Arbeit begonnen hättest. Hier hilft dir schon mal die Intuition und schenkt dir die Fähigkeit, schnell und entschieden Unmengen von Informationen einzuordnen und somit intuitiv Entscheidungen zu treffen.

In der Geschäftswelt wird es noch immer belächelt, wenn eine Person sagt, sie treffe Entscheidungen intuitiv. Dabei sollten wir in meinen Augen der Intuition und damit sehr altem Wissen, manchmal sogar über mehrere Inkarnationen hinweg, mehr Augenmerk schenken.

Intuitive Entscheidungen erfolgen keineswegs willkürlich, unerklärlich oder auf wundersame Art und Weise. Die Intuition wird aus dem Langzeitgedächtnis gespeist und greift dabei in Sekundenbruchteilen auf alle gemachten Erfahrungen, Wahrnehmungen, Empfindungen und Eindrücke zurück, die du in deinem (und vorherigen) Leben gesammelt hast. Sozusagen ein Zugriff auf deine Festplatte.
Mit Intuition wird umgangssprachlich auf gerne „Bauchgefühl“ als Begriff verwendet, doch das ist meines Erachtens etwas irreführend, denn die Intuition ist eine kognitive Leistung des Gehirns.

Kann ich Intuition erlernen?

Die gute Nachricht ist, du musst nichts erlernen, sondern deine Intuition ist dir gegeben. Doch es gibt durchaus Methoden, um die Intuition zu verfeinern und damit die Möglichkeit, die eigene innere Stimme besser verstehen zu können.

Der für mich persönlich wichtigste Punkt ist

  1. Vertrauen zu entwickeln: Versuche, auf deine innere Stimme zu vertrauen und darauf zu vertrauen, dass deine Intuition dich in die richtige Richtung lenkt, auch wenn es keine logische Erklärung dafür gibt.
    Starte mit kleinen Tests, so zum Beispiel beim Einkaufen, oder mal beim Spazierengehen den Weg intuitiv zu wählen. 
  2. Meditation und Achtsamkeit: Durch regelmäßige Meditation und eine Achtsamkeitspraxis kannst du dein Bewusstsein schärfen und deine Verbindung zu deiner inneren Stimme stärken.
  3. Körperliche Gesundheit: Eine gesunde Ernährung, viel Wasser trinken, regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf tragen dazu bei, den Geist und den Körper zu harmonisieren, was wiederum deine Intuition stärken kann.
    Wie bei Pkt. 2) bereits erwähnt ist auch hier ein achtsamer Umgang beispielsweise mit Nahrungsmitteln sehr hilfreich. Das Bewusstmachen über Herkunft, Anbau und Frische der Nahrungsmittel stärkt wiederum deinen Genuss, das Vertrauen (vollwertige Nahrung stärkt deine Wurzel = Wurzelchakra, das wiederum dein Vertrauen stärkt) als auch deine Gesundheit.
  4. Kreativität fördern: Kreative Aktivitäten wie Basteln, Malen, Schreiben oder Musizieren können helfen, den Fluss der Intuition zu fördern und neue Einsichten zu gewinnen.

Fazit

Deine Intuition ist eine wertvolle Quelle der Weisheit, die dich auf deinem Lebensweg leitet und dabei unterstützt, deine Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen.

Indem du spürst, dass du auf deine innere Führung hören und darauf vertrauen kannst, ist es dir möglich, auf diese unglaubliche Kraft zu bauen, die in dir liegt.

Mache dich auf den Weg, deine Intuition zu entdecken und lasse sie dir zu einem verlässlichen Kompass auf deiner Reise durchs Leben werden.

In meiner Arbeit ist es mir immer wieder wichtig, die Intuition meiner Kunden zu fördern. Deswegen wird in fast allen meiner Produkte auf intuitives Wissen und innere Weisheit Bezug genommen. Überzeuge dich selbst und buche ein für dich passendes Format in meinem Shop!

 

Ein Zeichen der Wertschätzung

Danke

Namaste

Wenn dir dieser Blogartikel gefällt, teile ihn gerne mit deiner Community und auf deinen Kanälen.

Als ein Zeichen für deine Wertschätzung meiner Arbeit verwende gerne die Verlinkung zu diesem Blogartikel.

Häufige Fragen zum Thema Intuition:

„Wie kann ich meiner Intuition vertrauen?“

Höre zu! Nimm‘ dir Zeit und sei‘ geduldig und horche genauer in dich hinein. Was nimmst du wahr? Welche Bilder offenbaren sich dir? Wie reagiert dein Körper in bestimmten Situationen? Verspannen sich bei Stress Schultern und Nacken? Grummelt dein Bauch, wenn dir unwohl in einer Situation ist?Achte in deinem Alltag auf verschiedene Emotionen, Körperzustände und Gedanken. 
Versuche die Sprache der Intuition zu entschlüsseln.

„Gibt es Nachteile von intuitivem Handeln und Entscheiden?“

Es gibt im Leben Entscheidungen mit enormer Tragweite, da wäre es fast fahrlässig, sich nur auf sein Gefühl zu verlassen. Bei solchen Entscheidungen sollten ebenso rationale Bewertungen mit einfließen, beispielsweise durch Abwägen mittels Pro-und-Contra-Liste, oder der Hinzunahme einer Expertenmeinung.

„Was ist, wenn meine Intuition mich trügt?“

Ist es wirklich so?
Hier unterstützen bestimmt unterschiedliche Perspektiven und eine sehr ehrliche Selbstreflexion.
Das Fundament des Vertrauens darf in bei diesen Befürchtungen gestärkt werden und der Wagemut, sich auf das Abenteuer „Vertrauen in die eigene Intuition“ einzulassen. Traue sich und erlaube dir, kleine Schritte zu gehen um Vertrauen zu erlangen.
Sollte eine intuitiv getroffen Entscheidung mal daneben gegangen sein, vielleicht hilft dir die Sichtweise, dass du diese Erfahrung sammeln solltest :)!

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert